EFH Hengelweg, Würenlingen

Jahr 2016

Anzahl Zimmer 3.5

Wohngeschosse 1 + DG


In der Dorfzone von Würenlingen wünschte sich die Bauherrschaft ein ökologisches Haus, das sowohl erneuerbare Energien als auch baubiologische Aspekte miteinander vereint.
Das Herzstück des Einfamilienhauses bildet der 12'400 l fassende Speicher. Das Wasser des Speichers wird durch die Sonnenkollektoren auf der Südseite des Daches erwärmt und deckt den Heizungs- und Warmwasserbedarf zu 100%. Das Mauerwerk aus Kalksandstein und der diffusionsoffene Putz speichern Wärme und wirken zudem feuchtigkeitsregulierend.
Das mit einheimischen Pflanzen begrünte Steildach dient im Sommer als Wärmeschutz, schafft neue Lebensräume für Vögel und Insekten und liefert ausserdem einen Beitrag zu einem besseren Umgebungsklima. In die Ost- und Westfassade des Gebäudes wurden des weiteren Nistkästen für Mauersegler integriert.
Der 2-geschossige Wohnraum öffnet sich durch die grossflächige Verglasung nach Süden und sorgt für helle und freundliche Innenräume. Die Fensterfront wird dank Brise Soleil und Fensterläden optimal beschattet, was dem sommerlichen Wärmeschutz dient.  

Galerie

Wohnen | Essen

Galerie

Galerie

Treppengeländer

Treppendetail mit Lichtband

Treppengeländer Holz

Lichtspiel im Treppenhaus

Architekturbüro Wettingen

Südwestfassade

Situation

Erdgeschoss

Dachgeschoss

Schnitt A mit Speicher

Schnitt B

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print