Gestaltungsplan "Im Feld", Oberrohrdorf

Jahr 2005


Nach der ausführlichen Analyse des Ortes und der bestehenden Strukturen im Umfeld der drei unbebauten Parzellen mit Gestaltungsplanpflicht am Siedlungsrand der Gemeinde Oberrohrdorf durch die 5 Architekten AG, wurden gemeinsam Ziele definiert und anschliessend erste Ansätze erarbeitet. In mehreren Besprechungen innerhalb des Projektteams unter der Leitung der 5 Architekten AG konnte das generelle Konzept verfeinert und schliesslich bestätigt werden. Hauptziel bei der Bearbeitung des Projektes war auf die verschiedenartigen Bedürfnisse der Gemeinde und der Bevölkerung optimal einzugehen. Auf Grund der Komplexität der Aufgabe haben weitere Spezialisten das Projektteam verstärkt und in Ihren Fachgebieten wertvolle Arbeit geleistet.

Mit dem Gestaltungsplan „Im Feld“ sollte eine hohe Siedlungs- und Wohnqualität sichergestellt werden sowie die gemeinsame Ausstattung und eine rationelle Erschliessung. Ausserdem sollte eine gute Gestaltung der Bauten und Freiräume sowie des Ortseinganges und des Siedlungsrandes verfolgt werden. Des Weiteren mussten die Lärmschutzanforderungen gegenüber der Hochstrasse (K411) erfüllt werden.

In Sitzungen mit der Baukommission wurden die Grundlagen für den Gestaltungsplan geschaffen. Nach öffentlicher Mitwirkung, kantonaler Vorprüfung und öffentlicher Auflage, lag ein bereinigter Gestaltungsplan mit Sondernutzungsvorschriften vor, der durch den Regierungsrat 2008 in Kraft getreten ist.

 

 

Architekturbüro Wettingen

Blick durchs Quartier (Siedlung geplant durch Walker Architekten, Brugg)

Architektur Gestaltungsplan

Blick durchs Quartier (Siedlung geplant durch Walker Architekten, Brugg)

Gestaltungsplan

Durchgang (Siedlung geplant durch Walker Architekten, Brugg)

Arbeitsmodell

Schwarzplan

Einflüsse | Reaktion

Situation mit Umgebung

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print